5 Tagen seitwärts. Folgt nun der letzte Pusch der Bitcoin-Bullen?

Außer einem kurzen Absacker am letzten Freitag hatten die letzten 5 Handelstage des Bitcoins nichts Außergewöhnliches in sich. Es war eine klassische Seitwärtsbewegung bzw. die Ausbildung einer Flagge. Der Blick auf den logarithmischen 2-Stunden-Chart rechts zeigt, dass wir eine ähnliche Situation schon mal hatten. 5 Tage Anlauf und dann der Sprung von 7.400 USD (Bitfinex) auf 8.400 USD. Genau diesen Anlauf hat der Bitcoin nun auch genommen. Jetzt könnte der Sprung folgen von 8.200 USD in den Bereich von 8.800 USD bis 9.000 USD, den ich in meinem letzten Blog bereits skizziert hatte.

Sollte das so kommen, dann stellt sich die Frage, wie es dann wohl weitergehen wird. Für die Bullen oder Optimisten unter uns ist das schon klar. Ich persönlich habe da meine argen Bedenken. Ich halte den kommenden Sprung, sofern er denn kommt, für den vorerst letzten. Ich bereite mich mit dem eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog zugrunde liegt und dem man auf der eToro-Plattform folgen kann, dann eher auf Short-Positionen vor.

Hier meine Begründung. Schon zweimal war der Bitcoin an der roten oberen Begrenzung des Abwärtskanals links im Bild des logarithmischen 1-Tages-Chart. Zweimal bildete er ein Doppeltopp aus, bevor er wieder in den Abwärtskanal fiel. Ein Top hat er diesmal schon ausgebildet, das zweite fehlt noch. Auch die Retracements der beiden Male vorher lagen in dem Bereich, in dem wir uns jetzt befinden. Irgendwie ist auch plötzlich die positive Nachrichtenlage abgeebbt und viel Skepsis gewichen. Der wichtigste Grund ist allerdings der, dass ich nicht glaube, dass der Bitcoin aktuell die Kraft hat, ein neues Hoch zu erreichen, was eine Umkehrung des bärischen in den bullischen Trend anzeigen würde. Ich gehe vielmehr davon aus, dass der Bitcoin zurück in den roten Abwärtskanal fallen wird und sich in diesem Kanal dann ganz schnell ganz nach unten bewegen wird. Dieser Ausverkauf wäre dann aber auch die nötige Basis für einen langanhaltenden Aufwärtstrend des Bitcoins und der Altcoins und den Einstieg in entsprechende Long-Positionen, womit ich eigentlich mit dem eToro-Konto CryptosWithB66 angetreten bin.

Mir ist schon klar, dass das ein Blick in die berühmte Glaskugel ist. Mehr steht aber auch nicht zur Verfügung. Außer vielleicht die Erfahrung aus vorangegangenen Crashes, die alle einem vergleichbaren Muster folgten, an dessen Ende ein Show down stand mit einem finalen Tiefpunkt. Und diesem Muster folge ich konsequent (und nachlesbar) seit dem ersten Blog-Beitrag im Januar diesen Jahres.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen