Am Montag Abend setzte sich der Bitcoin doch noch in Bewegung.

In der Spitze überschritt der Bitcoin am Montag sogar die Marke von 5.400 USD (Bitstamp) und markierte ein Tageshoch von 5.439 USD. Damit war er fast genauso hoch, wie am 10ten April. Im Sog natürlich die Altcoins, die allesamt ebenfalls im Plus lagen. Was man im logarithmischen 4-Stunden Chart des Bitcoins (Bitstamp auf TradingView) nicht sieht, ist die Tatsache, dass die Ausschläge des Bitcoins am Montag allesamt initial nach oben erfolgten, bevor der Preis dann wieder durch Abverkäufe nachließ. Man kann da beim Beobachten schon das Gefühl bekommen, dass der Bitcoin noch weiter nach oben will.

Der obere Rand des blauen Kanals liegt bei etwa 5.700 USD (Bitstamp) und auch die magische Marke von 6.000 USD, die das gesamte Jahr 2018 als Unterstützung hielt, bevor sie dann doch nachgab, ist nicht mehr weit. Sollte der Bitcoin diese 6.000 USD erreichen, darf man gespannt sein, wie groß hier dann der Widerstand sein wird. Einfach wird es nicht. Also, der Bitcoin hat durchaus noch Luft nach oben, wie bereits im letzten Blog thematisiert.

Schön zu sehen unten im Chart das Verhältnis der Short- (rot) zu den Long-Positionen (grün) auf der Plattform Bitfinex. Die Short-Positionen nehmen langsam aber sicher zu, während die Anzahl der Long-Positionen nahezu gleich bleibt, eher sogar ein klein wenig fällt. Es gibt sie also doch die Skeptiker unter uns, die eher auf eine kommende Abwärtsbewegung setzen. Und wer diesen Blog verfolgt, weiß, dass ich auch zu dieser Gruppe der Skeptiker zähle. Ich rechne nach wie vor noch mit einem größeren Rücksetzer, der morgen, diese Woche, nächste Woche oder erst im Mai kommen wird. Und wenn er kommt, wird er den Bitcoin unter die 4.000 USD führen.

Entsprechend habe ich mich mit meinem eToro-Konto CryptosWithB66 positioniert, nämlich genau in der Mitte zwischen weiter aufwärts oder abwärts. Ich bin mit 25% meines Kapitals in Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash und IOTA investiert. Ich habe auf dem Weg nach oben an den Widerständen bereits Positionen mit Gewinn aufgelöst. Wenn es weiter aufwärts geht, bin ich auf jeden Fall noch dabei und kaufe dann in sicheren Regionen nach. Und wenn es fällt, habe ich genug Kapital, um zu günstigeren Preisen nachzulegen. In der Zwischenzeit warte ich einfach ab, was passiert. Es gibt keinen Handlungsdruck.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen