Bitcoin-Ausblick aufs Wochenende, Marke von 10.000 USD im Visier

Der Blick auf den logarithmischen 4-Stunden-Chart (rechts) heute Morgen zeigt zwei Kanäle. Da ist zum einen der blaue aufwärtsgerichtete Kanal, in dem sich der Bitcoin aktuell nach oben bewegt. Sollte er in diesem Kanal ein weiteres Leg nach oben ausbilden, dann könnte er durchaus die Marke von 10.000 USD (Bitfinex) knacken und in Richtung 10.200 oder 10.300 USD gehen. Im ersten Anlauf konnte der Bitcoin die 10.000 USD nicht nehmen. Der Versuch endete, wie beschrieben, exakt am Fibonacci Retracement von 0.618. Vielleicht schafft er es ja im zweiten Anlauf über das Wochenende. Und dafür gibt es durchaus eine gewisse Wahrscheinlichkeit, denn die Marktteilnehmer sind aktuell in weiten Teilen optimistisch, bullisch und in Kauflaune. Verständlich, denn viele wollen einfach aus dem Abwärtstrend raus, in dem wir uns nun schon seit einiger Zeit befinden, und ihre CryptoCoins in einem Aufwärtstrend sehen.

Wenn der Wunsch Vater des Gedankens (und damit des Handelns) ist, kann das allerdings an der Börse ziemlich gefährlich werden.

Ich zeige einfach nur auf, was möglich ist. Und damit möchte ich auch auf den roten Kanal zu sprechen kommen, der durchaus ein Potenzial nach unten in sich birgt. Der Bitcoin muß, um in einen langfristigen Aufwärtstrend zu kommen, ein neues Hoch schaffen. Das ist ihm noch nicht gelungen. Dazu wäre es notwendig, die 11.700 USD vom 5. März zu überschreiten. Das letzte (zwischenzeitliche) Hoch datiert von dieser Woche mit 9.767 USD (Bitfinex). Da liegen also noch ordentliche 2.000 USD zwischen. Solange also ein neues Hoch noch nicht erklommen ist, sollte man bärische Bewegungen sehr ernst nehmen. Ein Ausbrechen aus dem blauen Aufwärtskanal und ein Übergang in den roten Abwärtskanal ist also durchaus möglich. In den nächsten Stunden werden wir mehr wissen, denn Sie sehen, wie sich der Bitcoin in die Spitze aus roter oberer Abwärtslinie und blauer unterer Aufwärtslinie hineinbewegt.

Die Situation ist aktuell in jede Richtung offen. Wobei wir bei allem auch noch berücksichtigen müssen, dass wir der Willkür der Wale ausgesetzt sind, die ihr Spiel treiben. Da ist es besser, am Rande zu stehen und zuzuschauen. Das hat nichts mit Angst zu tun. Aus diesem Grunde bin ich mit dem Konto CryptosWithB66 zu 93% im Cash und warte geduldig (!) auf klare Verhältnisse für einen neuerlichen Einstieg in die CryptoCoins. Die fehlenden 7% sind zwei Shorts, die meine persönliche Grundtendenz hinsichtlich der Marktbewegung der kommenden Wochen abbilden.

Ich wünsche Ihnen ein schönes (langes) Wochenende.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen