Bitcoin-Marken: Absturz unter 7.400 USD, Bullrun über 8.300 USD.

Der Bitcoin hat nicht, wie in den letzten beiden Blogs avisiert, eine direkte finale Attacke auf den Bereich zwischen 8.800 USD und 9.000 USD (Bitfinex) geritten. Im Gegenteil. Er ist am Dienstag massiv gefallen: knapp 6%, das sind 700 USD, Tiefststand war bei 7.665 USD. Den Altcoins erging es auch nicht besser. Aber gleich vorweg. Die Möglichkeit dieser Attacke besteht meiner Ansicht nach nach wie vor. Eben nur von einem etwas niedrigeren Niveau aus.

Wie man im rechten 2-Stunden-Chart sieht, hat der Bitcoin aktuell Halt gemacht an einer Unterstützung im Bereich um 7.700 USD. Hier bildet er eine Bear Flag aus, die nach unten wegbrechen und die den Bitcoin dann auf die deutlich gewichtigere und stärkere Unterstützung von 7.400 USD führen kann. Der Blick nach links im rechten Chart zeigt, warum das so ist. Lange Zeit war dieser Bereich ein Widerstand, jetzt ist es eine Unterstützung. Sollte der Bitcoin allerdings hier nach unten durchbrechen, mutmaße ich mal, dass wir dem Crash entgegen sehen. Dann würde ich auch entsprechende Short-Positionen im eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog zugrunde liegt, eingehen.

Der Bitcoin kann allerdings auch wieder nach oben bouncen, sowohl von den aktuell 7.700 USD als auch von den möglichen 7.400 USD. Wenn er dann auf seinem Weg nach oben die 8.300 USD als Marke überschreitet, könnte er den avisierten kleinen Bullrun bis 9.000 USD und eventuell darüber hinaus hinlegen. Ob hier Long-Positionen in Frage kommen, weiß ich noch nicht.

Schaut man nochmal auf den rechten Chart, sieht man die massiven Einbrüche des Bitcoins nach unten. Einmal wurde der Einbruch fast direkt wieder neutralisiert. Vielleicht passiert das auch noch ein zweites Mal. Auf mich macht das eher alles den Eindruck des gezielten Abfischens von Long-Positionen, die in den letzten Tagen, z.B. auf der Plattform Bitfinex, deutlich überhand genommen hatten.

Die Marken für den Bitcoin sind also klar. Die Pläne für das Handeln bzw. Ordern von Short- und Long-Positionen ebenfalls. Es kann also weitergehen. Mal sehen, was der Bitcoin bringt. Final bringt er den Absturz. Wenngleich, wie oben beschrieben, es nochmal zu einer zwischenzeitlichen Erholung kommen könnte. Dabei bleibe ich, wie seit Anfang des Jahres.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen