Bitcoin am Montag -2%. Endlich wieder mal normale Prozentsätze.

Aus der gesamten letzten Woche (!) ging der Bitcoin mit einem Plus von 5 USD heraus. Am Montag verlor er zwar knapp 2% bei einem Minus von etwa 70 USD. Aber er ist auf jeden Fall mal wieder in Bewegung gekommen. Zwar in die falsche Richtung (aus der Sicht der Bullen). Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Denn irgendwie fühlte sich der Abverkauf der Bitcoins am Montag anders an. Es ging zwar abwärts, aber nur in kleinen Schritten, mit vielen Unterbrechungen, ohne großes Volumen, also ganz anders als man das typischerweise vom Bitcoin bei einem klassischen Dump kennt. Das macht Hoffnung darauf, dass er sich alsbald wieder fängt, erholt und weiter aufwärts marschiert.

Als der Bitcoin am Montag anfing zu fallen, hatte ich schon den Finger am Verkaufs-Button. Ich hatte vor, bis zu 15% meiner Long-Positionen in Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, IOTA und Litecoin aufzulösen. Von Gewinne mitnemen, ist noch keiner arm geworden. Als ich dann sah, wie der Bitcoin fiel, habe ich mich gegen einen Verkauf entschieden. Ich hoffe, ich bereue das nicht in den kommenden Stunden. Der Bitcoin bildet gerade eine kleine Bear Flag aus, die schon nach unten ausbrechen könnte. Dass Flaggen dieser Tage beim Bitcoin nicht das tun, was sie theoretisch tun sollten, ist bekannt. Nichtsdestotrotz bleibt die Gefahr, dass der Bitcoin weiter abrutscht. Ziel wäre die blaue Linie, die den Aufwärtstrend nach unten begrenzt.

Warum hatte ich mit dem Gedanken eines Verkaufs gespielt? Bei Widerständen verkaufen, bei Unterstützungen kaufen. Dieser Spruch kann bisweilen Geld wert sein. Gut, nicht immer. Der Bitcoin kam mir schon recht nahe an die schwarze gestrichelte Linie heran, die als Widerstand den langfristigen Abwärtstrend markiert. Es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass der Bitcoin das genauso sieht, und an ihr abprallt. Wie in einem der letzten Blog-Beiträge beschrieben, glaube ich eher daran, dass der Bitcoin erstmal in Richtung der roten gestrichelten Linie läuft.

Insofern hat sich am Montag im eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog zugrunde liegt, erstmal nichts getan. Ich sehe nach wie vor eine gute Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Bitcoin den leichten Aufwärtstrend, den er seit Mitte Dezember letzten Jahres eingeschlagen hat, weiter fortsetzen wird. Anhand meiner Verkaufsüberlegungen erkennen Sie aber auch, dass ich immer noch mit einem größeren Rückschlag im Laufe des Jahres rechne. Keiner weiß, ob und wann er kommt.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen