Der Bitcoin braucht wie immer ein higher High zur Trend-Bestätigung.

Auch der Mittwoch war wieder ein durchaus positiver Tag für die Cryptos, auch wenn zum Handelsende vom dicken Plus im Tagesverlauf nicht ganz so viel übrig blieb. So notierte der Bitcoin in der Spitze bei 3.924 USD auf der Plattform Bitstamp. Auf Bitfinex hatte er sogar kurzzeitig die 4.000 USD geknackt. Die anderen großen Coins standen dem Bitcoin dabei in nichts nach. Die absolute Top-Performance lieferte Bitcoin Cash ab. In der Spitze lag der Preis hier bei einem Plus von sage und schreibe 40%. Das sind allerbeste Hype-Zeiten. So weit so gut.

Ich hatte im letzten Blog-Beitrag die Frage aufgeworfen, was der überragende Montag wert sei. Gut, am Dienstag und Mittwoch schwächte sich alles etwas ab. Aber man kann dennoch sagen, dass der Montag bestätigt wurde und er zunächst mal keine Eintagsfliege war. Insofern lohnt sich durchaus der Blick nach vorne bzw. nach oben. Sie wissen um die Regel für einen Aufwärtstrend. Higher Highs und higher Lows. Das erste Ziel wäre also mal ein neues, höheres Hoch, das der Bitcoin genau dann erreicht, wenn er die 4.400 USD (Bitstamp) vom 29ten November überbieten kann. Danach wäre dann ein Test der Marke um 6.000 USD dran. Diesmal aber von unten. Und diesmal ein Test dieser Marke als Widerstand und nicht als Unterstützung, wie all die Monate zuvor. Das wird eine echte Herausforderung. Aber so weit sind wir noch lange nicht.

Für das eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog als reales Konto zugrunde liegt, besteht aktuell kein Handlungsbedarf. Ich warte ab, ob der Bitcoin, wie voran beschrieben, die 4.400 USD überschreitet. Wenn ja, wäre es eine Überlegung, in den dann folgenden Dip weitere Long-Positionen in Bitcoin, Ripple, Ethereum, Bitcoin Cash und IOTA einzugehen, um auf dem Weg Richtung 6.000 USD dabei zu sein. Soweit die mögliche positive Seite der Entwicklung, die ich durchaus begrüße und mit Blick auf die Entwicklung des Kontos auch recht gut finde. Aber!

Ich weise in meinem Blog aber auch immer wieder darauf hin, dass der Markt nicht frei von Manipulation ist. Die Preise werden angezogen, um den normalen Investoren das Gefühl zu vermitteln, dass es jetzt wieder so richtig losgehe und dass man unbedingt dabei sein müsse. So wird frisches Kapital am besten noch mit Leverage in den Markt gelockt, das dann mit einem gezielt initiierten Fall der Preise ganz einfach umverteilt wird. Der plötzliche Anstieg der Preise auch in Verbindung mit einem Tether, der wieder bei einem USD steht, läßt mich trotz allem sehr mißtrauisch und vorsichtig auf die Entwicklung schauen. Ich denke, Vorsicht ist angebracht.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen