Der Bitcoin wackelte, aber er ist nicht gefallen. Noch nicht!

Die Ralley des Bitcoins, die nun schon seit Anfang Februar diesen Jahres läuft, gerät dieser Tage etwas ins Stocken. Der Blick auf den logarithmischen 2-Stunden Chart des Bitcoins (Bitstamp auf TradingView) zeigt die aktuelle Situation. Der Bitcoin befindet sich in einem großen Rising Wedge seit Mitte Mai und arbeitet sich hier langsam aber sicher in dessen Spitze hinein. Am Donnerstag erreichte der Bitcoin den oberen Rand dieses Wedge bei 9.096 USD (Bitstamp) und wurde innerhalb weniger Stunden an den unteren Rand des Wedge auf exakt 8.000 USD (Bitstamp) zurückgedrängt. Ganz offensichtlich verursachte der Bitcoin hier mit seiner Spitze größere Schmerzen bei dem einen oder anderen Bären. Gut zu wissen.

Am unteren Ende dieses Abstiegs um 1.100 USD bildet der Bitcoin aktuell ein kleineres Rising Wedge aus, das unmittelbar vor seinem Ausbruch steht. Rising Wedges brechen üblicherweise nach unten aus. Bricht das kleine Wedge nach unten aus, reißt es das große mit. Und dann hätten wir den Start einer (meiner Ansicht nach) größeren Korrektur. Vielleicht schafft es der Bitcoin aber auch wieder, sich im großen Wedge nach oben zu arbeiten. Dann ist die Entscheidung aufgeschoben, aber nicht aufgehoben. Wir befinden uns mit dem Bitcoin in einer parabolischen Entwicklung nach oben. Je höher der Bitcoin steigt, desto größer wird die Gefahr eines Absturzes bzw. einer Korrektur. Das klingt freundlicher.

In der Region, in der sich der Bitcoin aktuell befindet, ist mir persönlich das Leben zu gefährlich. Zumal ich davon ausgehe, dass der Bitcoin ordentlich korrigieren wird, wenn er dann korrigiert. Ich habe mit meinem eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog als reales Konto zugrunde liegt, in der aktuellen, ersten (!) Welle des Bitcoins und der Altcoins nach oben nach und nach meine Long-Positionen, die ich nahezu zu Tiefstständen geöffnet hatte, aufgelöst. Ich sitze aktuell auf 97% Cash. Üblicherweise wird die zweite (!) Welle einer Aufwärtsentwicklung viel interessanter als die erste. Und auf einen guten Einstieg in diese zweite Welle hoffe ich in den kommenden Wochen und eventuell auch Monaten. Wenn die Coins korrigieren, dann ist das keine Sache von Tagen. Auch das wird sich ziehen.

Den absoluten Bullen unter uns sei gesagt. Ja, die Ralley kann durchaus noch weiter gehen. Eventuell bis 9.500 USD oder gar 10.000 USD. Wenn die Market Maker in diese Region wollen, dann wird das so kommen. Dann sollten Sie aber auch in diesen Höhen nicht den Ausstieg verpassen, denn sonst hat sich der ganze schöne Aufstieg nicht gelohnt.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen