Der Bitcoin steuert erneut auf die kritische Marke von 6.850 USD zu!

Der Anstieg von Bitcoin und Co. begann heute Morgen um 11:00 Uhr. Bis jetzt hat der Bitcoin etwas über 5% für den Tag zugelegt. Das sind gute 320 USD. Und die Altcoins stehen ihm da in nichts nach. Das war doch mal ein toller Start in die Woche. Eigentlich noch besser, als ich mir das vorgestellt hatte. Ein schöner Moment, den man genießen sollte mit einem Blick auf ausschließlich grüne Preisstände in allen Coins.

So weit so gut. Und jetzt der Tritt auf die Euphorie-Bremse. Der Bitcoin hat sich mit der heutigen Bewegung wieder in Schlagdistanz zu den 6.850 USD gebracht. Eine Marke, die er in jüngster Verangenheit schon 6 Mal nicht überschreiten konnte. Kurzum, wenn er es diesmal wieder nicht schafft, dann wird er wie nach dem letzten Versuch fallen. Und diesmal voraussichtlich tiefer. Bei seinem anstehenden 7ten Versuch räume ich ihm allerdings eine recht gute Chance ein. Ich gehe ferner davon aus, dass dieser Versuch auch nicht lange auf sich warten lassen wird.

Der logarithmische 4-Stunden-Chart zeigt die Preisentwicklung des Bitcoins seit Anfang Juni.

Was das für das eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog zugrunde liegt, bedeutet, hatte ich im gestrigen Blog beschrieben. Ausbau der Long-Positionen, die aktuell alle im Plus sind, bei Überschreiten der 6.850 USD. Mit Blick auf den Chart läßt sich erkennen, dass der Weg über den 6.850 USD dann relativ (widerstands-)frei ist bis hinauf in den Bereich um 7.800 USD. Das sind relevante Prozente, die man mitnehmen kann, sofern es dazu kommt. Klar, bei erfolglosem 7ten Versuch sollten die Positionen im Konto geschlossen werden.

Ich möchte an dieser Stelle auf zwei Dinge eingehen, die in den zukünftigen Überlegungen eine wichtige Rolle spielen könnten. Es handelt sich konkret um zwei Infos, die dieser Tage verbreitet wurden und denen man bis zu einem gewissen Grad den heutigen Pusch zuschreibt. Erstens. Blackrock, der weltweit größte Vermögensverwalter, hat Coin Currencies ins Visier genommen. Und zweitens. Die US-Börsenaufsicht SEC hat angekündigt, bis 10ten August über die Genehmigung eines Bitcoin-ETFs zu befinden. Und da waren sie wieder unsere beiden Probleme. Wenn beide Infos positiv beschieden würden, ist klar, dass wahnsinnig viel Geld in den Crypto Market strömt, das am langen Ende enorme (!) Preissteigerungen der Coins zur Folge hätte. Das wäre super. Dieses ganze Geld will aber sicherlich nicht zu Höchstpreisen in diesen Markt fließen. Und Sie wissen, was das wiederum heißt. Dump.

Fazit. Der Coin Market ist in Bewegung und wird erwachsen. Und das ist klasse!

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen