Die nächsten Etappen des Bitcoins auf seinem Weg nach oben.

Der Bitcoin ist nach oben aus dem symmetrischen Triangle ausgebrochen. Gut zu sehen im rechten logarithmischen 1-Stunden-Chart. Die erste grüne 1-Stunden-Candle am Fuße des Ausbruchs war um 15:00 Uhr. In der Spitze lag der Bitcoin (betrachtet bis jetzt um 23:40 Uhr) bei 6.850 USD (Bitfinex). Insgesamt war das ein positiver Tag für den Bitcoin und alle Altcoins, die im Durchschnitt zwischen 4% und 5% im Plus liegen. Das war mal die kurze Zusammenfassung des heutigen Tages bis jetzt.

Wie geht es jetzt weiter? Ich gehe davon aus, dass es weiter hoch gehen wird. Das nächste Ziel wird dann wohl der Test der (immer wieder erwähnten) dicken schwarzen, aufwärtsgerichteten Trendlinie sein, die der Bitcoin zwischen 7.000 und 7.100 USD erreichen könnte. Diese Trendlinie war mal ein Support auf dem Weg des Bitcoins von oben nach unten und hatte auch dreimal gehalten, bevor sie vor kurzem dann doch fiel. Jetzt ist sie auf dem Weg nach oben ein Widerstand, den es zum ersten Mal zu testen gilt. Das wäre dann auch die erste Etappe des Bitcoins.

Sollte der Bitcoin diese Trendline bei 7.100 USD knacken und die Chancen stehen meiner Ansicht nach 50:50, dann könnte sich der Bitcoin innerhalb des großen roten Abwärtskanals (gut zu sehen im linken logarithmischen 1-Tages-Chart) an dessen obere Begrenzungslinie bewegen, die er um die 8.000 USD erreichen könnte. Das wäre dann die zweite Etappe. Gut, weiter möchte ich jetzt nicht gehen. Denn ich denke, dass spätestens hier Halt sein dürfte und der Bitcoin wieder nach unten in den Abwärtskanal zum finalen Show down fällt.

Beide Etappen wären ab jetzt zusammen immerhin 1.300 USD. Könnte sich lohnen. Vor allen Dingen dann, wenn der Bitcoin wirklich den roten Abwärtskanal nach oben (!) verlassen würde. Denn dann wäre man schon mal long.

Welche Konsequenzen haben diese Überlegungen für die Planungen rund um das eToro-Konto CryptosWithB66? Im Bereich zwischen 6.000 und 7.000 USD werde ich nicht traden oder investieren. Das ist mir zu heiß, weil es ständig hin und her gehen kann. Sollte der Bitcoin allerdings die 7.100 USD packen, werde ich voraussichtlich eine kleine Long-Position eingehen, die ich bei 8.000 wieder auflöse oder stehen lasse und aufstocke je nachdem, was an der oberen Begrenzung des Abwärtskanals passieren wird. Unter 6.000 USD, wenn also der heutige Ausbruch nach unten stattgefunden hätte, wäre ich ein weiteres Mal short gegangen. So der Plan.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen