Ethereum probt den Ausbruch. Wird Bitcoin folgen oder vereiteln?

Während alle größeren Coins auch am Sonntag ihrem Seitwärtstrend, der ja nun schon seit über einer Woche anhält, treu blieben, scherte ein Coin aus. Ethereum liegt, während ich diesen Blog-Beitrag schreibe, knapp 8% im Plus. Tendenz steigend. Das kommt nicht von ungefähr. Ein Blick auf den logarithmischen 1-Tages-Chart (Bitfinex auf TradingView) zeigt, dass Ethereum mit dem heutigen Tag den wirklich langfristigen Abwärtskanal leicht nach oben durchbrochen hat. Ein starkes Zeichen! In einer fast identischen Konstellation befindet sich übrigens auch IOTA. Hier liegt man allerdings noch ganz knapp unter der oberen Trendlinie.

Ich würde mich freuen, wenn mit Ethereum der zweitgrößte Coin nach Market Cap damit ein Signal setzen könnte für den gesamten Coin Market. Damit stellt sich aber auch sofort die Frage, was wohl der Platzhirsch macht. Wird Bitcoin aus seiner Lethargie herausgerissen und folgt oder pfeift er Ethereum wieder zurück? Aktuell gibt es auf diese Frage noch keine eindeutige Antwort. Obwohl der Bitcoin selber im Laufe des Sonntags gegen 11:15 Uhr mittags CET einen Peak nach oben zu verzeichnen hatte. Der Bitcoin schoß von 3.600 USD (Bitstamp) auf 3.663 USD, um dann gleich wieder auf 3.569 USD zu fallen. Und das alles innerhalb von 45 Minuten. Das zeigt, dass noch Leben im Bitcoin steckt.

Es wäre schön, wenn mit dem Vorstoß von Ethereum wieder Bewegung ins Spiel kommt. Am besten eine Bewegung nach oben. Aber je länger der Bitcoin seitwärts läuft bei niedrigen Handelsvolumina, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er fällt und damit den gesamten Coin Market mit sich hinunter zieht. Dass der Bitcoin noch derart marktbeeinflussend ist, ist klar.

Ich bin mit meinem eToro-Konto CryptosWithB66, dass diesem Blog zugrunde liegt, in der Warte-Position. Sollte der Markt sich für eine Aufwärtsbewegung entscheiden, werde ich wohl eine erste Long-Position in Litecoin aufbauen mit voraussichtlich etwa einem 1% meines Kapitals. Ich hatte das in den letzten Blog-Beiträgen thematisch ja schon vorbereitet. An den übrigen Long-Positionen von Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash und IOTA werde ich nichts verändern. So der Plan. Und ja, ich rechne nach wie vor mit einer zwischenzeitlichen (!) Aufwärtsbewegung bzw. Erholung des Coin Markets.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen