So wird der Crash des Bitcoins und der Altcoins nun weiter ablaufen.

Das war ein tiefroter Tag für den Bitcoin und alle Altcoins. Aktuell um 23:40 Uhr notiert der Bitcoin bei 8.410 USD (Bitfinex). Das ist ein Minus von etwa 600 USD oder 6,6%. Das ist Fakt, das ist geschehen, das haben wir hinter uns. Interessant ist natürlich die Frage, wie es jetzt weiter geht.

Ich hatte im gestrigen Blog angekündigt, dass ich einen Abwärtskanal einzeichnen werde, sobald der Bitcoin den blauen Aufwärtskanal nach unten verläßt. Hier ist er. In rot im logarithmischen 1-Tages-Chart. In diesem Kanal werden wir uns voraussichlich abwärts bewegen.

An dieser Stelle möchte ich die pink-farbenen Linien, die ich im Blog-Beitrag vom 15. März erklärt hatte und seitdem in meinen Charts mitführe, noch einmal aufgreifen. Ich hatte seinerzeit das typische Muster eines Crashes erklärt, das sich nach einem parabolischen Anstieg, wie es beim Bitcoin der Fall war, üblicherweise abspielt. Danach ist der Absturz eines Kurses in der ersten Phase kurz und recht steil (siehe linke pink-farbene Linie, die quasi den Mittelwert der Kurse dieser Phase repräsentiert). Es erfolgt eine Erholung. In der zweiten Phase (mittlere pink-farbene Linie) ist der Absturz dann etwas länger und auch schon etwas flacher. Es erfolgt wieder eine Erholung. Die dritte und letzte Phase dauert dann noch länger und ist eigentlich kein Absturz mehr, sondern ein langsamer Squeeze out der zittrigen Hände, der durchaus einige Wochen dauern kann und uns eventuell in den Bereich von 4.000 bis 6.000 USD führt.

Und in dieser finalen Phase befinden wir uns meiner Meinung nach gerade. Das spielte sich u.a. so ab beim Bitcoin 2013/2014 oder auch bei der NASDAQ 2001/2002. Also eigentlich nichts Besonderes. Danach ist die Luft allerdings wieder rein. Die Coins sind in den Händen derer, die den Mut und Willen haben zu halten und ein stabiler Aufwärtstrend to the moon kann sich wieder etablieren.

Ja, langfristig bin ich ganz klar bullisch. Mittelfristig habe ich da meine Bedenken. Wie voran beschrieben.

Das Konto CryptosWithB66 auf der eToro-Plattform hat zwei kleine Shorts, die, wie ich mehrfach betont habe, eher symbolischen Charakter haben, weil ich an den Squeeze out glaube und das auch zeigen wollte. I put my money where my mouth is. Ansonsten ist das Konto komplett im Cash und ich warte darauf, zu günstigen Preisen wieder long investieren zu können. Nein, ich bin selber nicht weiter short gegangen, als ich gestern schrieb, dass dies eine gute Gelegenheit ist, sobald der Bitcoin unter die blaue Linie fällt, was er heute dann auch massiv gemacht hat.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen