Wann wollen die Bitcoin-Bullen den Gegenangriff denn nun starten?

Wer nach dem gestrigen Tag erwartet hatte, dass die Bitcoin-Bullen nach einer starken Abwehrleistung heute nun den Gegenangriff einleiten würden, war sicherlich etwas enttäuscht. Ballhalten in den eigenen Reihen und in der eigenen Hälfte war da doch eher angesagt. Gut, ich möchte nicht ungerecht sein. Der Bitcoin ist aktuell um Null Uhr 118 USD im Plus. Das sind knapp 2%. Und das ist schon nicht schlecht. Zudem hat sich ein Descending Wedge (grün) gebildet, das jederzeit nach oben ausbrechen könnte.

Im rechten logarithmischen 30-Minuten-Chart, sieht man die Bewegung des Bitcoins an den Tagen Samstag und Sonntag und die Seitwärts-Bewegung am heutigen Montag. Heute ist also nicht viel passiert.

Wenn die Bitcoin-Bullen allerdings zum Angriff blasen, welche Ziele könnten sie im Visier haben? Dazu der Blick auf den linken logarithmischen 1-Tages-Chart. Da ist zu allererst die blaue abwärtsgerichtete Trendlinie zu nennen. Diese könnte der Bitcoin bei etwa 6.600 USD (Bitfinex) erreichen. Ich wäre enttäuscht, wenn er das nicht hinbekommen würde. Das wäre quasi das Minimalziel. Danach kommt die aufwärtsgerichtete schwarze Trendlinie bei etwa 7.100 USD und zu guter Letzt die rote Kanallinie bei dann etwa 7.800 bis 8.000 USD. Hinzu kommen weitere diverse waagerechte Widerstandslinien. Ziele haben die Bitcoin-Bullen also genug. Aber, eins nach dem anderen. Erstes Ziel sind die 6.600 USD.

Dieses Gedankenspiel möglicher Angriffsziele schließt jedoch nicht aus, dass der Bitcoin nicht auch von hier aus direkt weiter fallen könnte. Fallen ja, aber nicht direkt. Dafür halte ich die Wahrscheinlichkeit eher gering, aber es ist durchaus möglich. Am kommenden Freitag haben wir an der CME wieder das Auslaufen der Futures auf den Bitcoin. Und wer weiß, welche Nachrichten uns diese Woche noch so ereilen.

Drücken wir den Bitcoin-Bullen die Daumen, dass sie eine geordnete Zwischen-Offensive starten können. Mehr wird es allerdings nicht werden. Von hier direkt To The Moon, wie das an der einen oder anderen Stelle schon wieder kolportiert wird, halte ich für ausgeschlossen. Je höher der Bitcoin jetzt steigt, um so größer wird die Fallhöhe im finalen Fall! Und damit um so besser die Preise für den Wiedereinstieg mit unserem eToro-Konto CryptosWithB66 in Long-Positionen diverser Coins.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen