Welche Gründe sorgen aktuell für den Stillstand des Bitcoins?

Mehr Stillstand geht nicht. Der Preis des Bitcoins ist wie festgenagelt bei 6.400 USD (Bitstamp). Sowohl Volatilität als auch Handelsvolumen sind auf historischen Tiefs. Es ist fast so, wie wenn man den Bitcoin mal eben abgeschaltet hätte. Klar, da fragt man sich natürlich, warum ist das so? Was sind die Gründe hierfür? Und wenn man diese Gründe ausmachen könnte, wüßte man genau, was sich verändern müßte, damit wieder Bewegung ins Spiel kommt. Ich versuche mich einfach mal an dem einen oder anderen Grund ohne Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

In den letzten Blog-Beiträgen habe ich den Tether-Bitfinex-Umstand immer wieder thematisiert. Der Tether-Preis hat sich stabilisiert. Er entspricht zwar nicht einem USD, aber liegt ziemlich konstant knapp unter einem USD. Die Parallelen in den Charts sind offensichtlich. Eventuell möchte man in Sachen Tethe-Bitfinex noch mehr Klarheit und wartet einfach ab. Solange könnte der Bitcoin quasi eingefroren bleiben.

Am morgigen Freitag haben wir mal wieder das Auslaufen von Future Contracts auf den Bitcoin an der CME. Der aktuelle Preis des Bitcoins könnte für die wichtigsten Future-Spieler soweit in Ordnung sein, so dass er eben bis zum Verfall auf einem konstanten Niveau gehalten wird.

Ab und zu muß ich dann auch mal wieder auf das hören, was ich selber schreibe. Ich hatte zu Anfang des Jahres das typische Chrash Pattern beschrieben, das einem exponentiellen, massiv übertriebenen Anstieg folgt. Die letzte Phase eines solchen Chrash Patterns ist der sogenannte Squeeze-out. Typische Kennzeichen für diese Phase sind Null Volatilität, Null Handelsvolumen, Null Interesse seitens der Medien und Öffentlichkeit, Null Bock auf ein Investment. Kurzum. Stillstand eben. Den haben wir gerade. Das ist schön zu sehen im Ausschleichen des logarithmischen 1-Tages-Charts entlang der rechten pink-farbenen Linie. Es wird flacher und schmaler. Das ist dann üblicherweise die Basisi für einen Neuanfang und neuerlichen Aufschwung. Denn dann hat man die zittrigen Hände rausgequetscht und die richtigen langfristigen Investoren an Bord. Insofern könnte die aktuelle Lage rund um den Bitcoin eigentlich ganz vielversprechend sein. Und es gibt auch eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür, dass es so ist. Dass wir den Boden Boden gesehen haben und es nun wieder kontinuierlich aufwärts geht.

Es gibt einen Grund, warum ich im Konjunktiv bleibe und mich dem positiven Ausblick nicht ganz so ohne Widerrede anschließen möchte. Was mir in dem ganzen Crash Pattern bisher gefehlt hat, ist der Sell-out. Eine V-Förmige Bewegung nach unten, die sich rasch wieder erholt und die absolute Tiefststände produziert. Meiner Ansicht nach hatten wir das noch nicht. Und eventuell kommt das noch. Und dann würde eine Squeeze-out-Phase auf einem etwas niedrigeren Preis-Niveau ablaufen als jetzt um die 6.400 USD.

Zurück zur Ausgangsfrage.Was sind die Gründe für den Stillstand des Bitcoins und damit weitestgehend auch für die wesentlichen Altcoins? Wir werden es bald erfahren. Und dann werden wir auch etwas klarer sehen, wohin der Weg der Coins führen wird. Und erst dann lohnt es sich, dass mit 90% Cash gefüllte eToro-Konto, das diesem Blog als reales Konto zugrunde liegt, ins Spiel zu bringen und long zu gehen.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen