Wie gefährlich ist die aktuelle Situation um Bitcoin & Altcoins?

Ich hatte vorletzte Nacht meinen Blog gerade veröffentlicht, da ging es auch schon los. Wir erlebten innerhalb von 90 Minuten einen Sturz um 400 USD im Bitcoin. Klar, alle wichtigen Altcoins folgten natürlich dem Bitcoin auf seinem Weg nach unten. Eigentlich rechnete das Gros der Marktteilnehmer mit einem Ausbruch aus dem blauen Dreieck nach oben. Die Bewegung des Bitcoin-Preises war leicht aufwärts gerichtet in Richtung oberer Begrenzung, über der der Bitcoin sich auch eine Zeit lang bewegte. Der Sturz von vorletzter Nacht führte den Bitcoin in einem Rutsch direkt an die untere Begrenzung. Nicht mehr und nicht weniger. Alles gut zu sehen im logarithmischen 4-Stunden-Chart.

Schaut man ganz nüchtern auf den Chart, so bewegt sich der Bitcoin nach wie vor innerhalb des blauen Dreiecks. Nur eben am unteren Rand. Weder das kleine blaue Dreieck noch das große Dreieck bestehend aus roter oberer und schwarzer unterer Linie sind nach unten durchlagen. Noch nicht, möchte man fast sagen. Denn es bildet sich eine Flagge bzw. Dreieck am unteren Ende der großen roten Candle von vorgestern Nacht, die das Potenzial hat, nach unten auszubrechen. Ich persönlich halte das durchaus für wahrscheinlich.

Was dieser Sturz auf jeden Fall bewirkt hat, ist, dass Warnungen hinsichtlich der Labilität des Marktes oder auch hinsichtlich der Gerüchte um die Handelsplattform Bitfinex nun ernst genommen werden. Bitfinex bepreiste den Bitcoin heute teilweise 120 USD teurer als bei den anderen Plattformen. Meiner Ansicht nach sollte dieser Tage auch nicht vernachlässigt werden, dass die klassischen Börsen schwierige Zeiten vor sich haben und sich dies natürlich auch auf Anleger aller Lager und damit auch auf den Coin Market negativ auswirkt.

Am Freitag haben sich die Coins wieder einigermaßen beruhigt und auch erholt. Ripple legte sogar ein Plus von 12% hin. Nichtsdestotrotz befinden sich alle Coins, die ich beobachte, nämlich Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash und IOTA nach dem Rücksetzer wieder in ihren Abwärtskanälen.

Kurzum. Der Oktober scheint zu halten, was er versprochen hat, nämlich eine Entscheidung oder zumindest eine Vorentscheidung für einen flach ansteigenden Weg nach oben oder einen steilen Sell-out nach unten. Bis zu dieser Entscheidung ist nach wie vor Vorsicht und Zurückhaltung geboten. Mein Credo in jedem der letzten Blog-Beiträge. Bis jetzt bin ich gut damit gefahren.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen