Wo könnte jetzt der nächste Pusch für den Bitcoin herkommen?

In den frühen Morgenstunden des Freitags erreichte der Bitcoin bei 4.162 USD (Bitstamp) seinen zwischenzeitlichen Hochpunkt. Danach fiel er über den Tagesverlauf ganz kontinuierlich ab bis auf 3.770 USD und versucht aktuell, sich über den 3.800 USD festzusetzen. Klar, dass die großen Altcoins eine ähnliche Bewegung vollzogen. Unterm Strich steht bei allen Coins, die ich Tag für Tag beobachte, gleichermaßen ein Minus von circa 5%. Nach den sehr erfolgreichen vier ersten Tagen der Woche kann man das durchaus verschmerzen. Kein Thema.

Der linke logarithmische 1-Wochen-Chart des Bitcoins zeigt, dass wir uns immer noch im oberen gelben Band befinden. Das war der erste Zielbereich, der nach dem Fall der 6.000 USD als Unterstützung angesteuert wurde. Und diese Unterstützung hat bisher gehalten. Der rechte 2-Stunden-Chart zeigt die Bewegung des Bitcoins im Laufe dieser Woche. Eine Bewegung, die eigentlich aus dem Nichts kam. Ich kann mich jedenfalls an keine Nachricht erinnern, die hierfür verantwortlich gewesen sein könnte. Jahresendralley, Window Dressing, all das scheint mir doch recht weit hergeholt. Insofern frage ich mich mit Blick auf die deutliche Abwärtsbewegung am Freitag, woher der nächste Pusch über die 4.000 USD in Richtung 4.400 USD hin zu einem neuen higher High kommen könnte. Ich möchte Sie an dieser Stelle mit meiner Meinung zu manipulierten Märkten nicht weiter langweilen.

Aber! Auf der Suche nach Gründen bin ich im 1-Wochen-Chart auf einen interessanten Aspekt gestoßen. Der RSI war am Tiefpunkt der letzten Korrektur im Januar 2015 genau so tief wie letzte Woche. Ich habe das mal mit den beiden Pfeilen markiert. Damals markierte er die Wende. Diesmal vielleicht auch. Man klammert sich, um seinen Optimismus zu nähren, an jeden Strohhalm. Aber interessant ist diese Analogie schon!

Was bedeutet das für das eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog zugrunde liegt? Am liebsten würde ich Gewinne mitnehmen. Und die sind bei der einen oder anderen Position schon beträchtlich. Gerade wenn ich an Bitcoin Cash denke. Ich möchte aber nicht in den Trader-Modus verfallen, da kann man meiner Meinung nach als normaler Investor nur verlieren. Der Invest-Ansatz des Kontos ist ein klares Buy-and-Hold. Erstes Ziel war es, innerhalb der oberen gelben Unterstützung Long-Positionen aufzubauen. Das wurde gemacht. Aktuell denke ich eher daran, weitere Long-Positionen einzugehen, wenn der Bitcoin ein higher High über 4.400 USD markiert, oder erste Long-Positionen aufzulösen, wenn der Bitcoin die 6.000 USD angreift. Insofern schaue ich mir die Entwicklung in Ruhe an. Damit, dass es eine Wahrscheinlichkeit gibt, dass wir nochmals nach unten fallen und eventuell sogar unter die 3.000 USD, habe ich mich abgefunden. Das wäre dann eine gute Gelegenheit, um nachzulegen.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.


Cookie-Einstellungen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Analytics zulassen